Bandbelader

Der Bandbelader überführt beschädigungsempfindliche Werkstücke nach einem Bearbeitungsprozess mit möglichst geringer Fallhöhe in einen Schüttgutbehälter.
Den am Kopf-Ende des abgewinkelten Förderers installierten Sensor überwacht fortwährend den Füllstand in der zu befüllenden Kiste und gibt der integrierten Steuerung den Befehl zur Korrektur der Abgabehöhe. Ist der Behälter gefüllt, verfährt der Elektro-Zylinder den Gurtbandförderer in die obere Endlage, so dass der Kistenwechsel durchgeführt werden kann.

In der neuen, unmagnetischen Ausführung werden die Werkstücke mittels eines Stollengurtes in die Kiste transportiert.
Die Gefällestrecke kann optional mit einem überbauten Schutzvorhang ausgestattet werden, um zusätzliche Sicherheit vor dem Herabfallen der Werkstücke zu bieten.